Worauf Andrea Nahles anstoßen könnte

In den heutigen Hinweisen des Tages bei den NachDenkSeiten finden wir unter der Nummer 8, „SPD: Nahles wirft FDP Wahlbetrug vor“, einen Bericht der Frankfurter Rundschau, demzufolge SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles die Steuerpolitik der FDP als „Wahlbetrug mit Ansage“ und „Trickserei auf leisen Sohlen“ bezeichnet und wie sie der FDP Vorwürfe macht für etwas, das die eigene Partei auf das Heftigste ablehnt, wie Orlando Pascheit richtig kommentiert. Sie gilt ihm damit als „gutes Beispiel für die Unredlichkeit bzw. die Inkonsistenz einer wahllosen, allbereiten Kritik am politischen Gegner„. Er übersetzt ihre Ausführungen ganz richtig so, dass Nahles es der FDP peinlicherweise hoch anrechnen müsste, sollte diese es schaffen, ihre Wahlversprechen einzulösen.

Orlando Pascheit empfiehlt daher: „Sie sollte sich still in eine Ecke setzen und mit Freunden [lediglich] darauf anstoßen, dass der Kelch an uns vorüber gegangen ist.“ Das wäre zwar möglich und korrekt, doch zugleich ist dieser Ratschlag zeitgeistgemäß halbherzig. Meiner Meinung nach sollte sich Andrea Nahles – sozialdemokratischen Geist vorausgesetzt! – leise in eine Ecke setzen und vielmehr mit Freunden darauf anstoßen, dass der politische Gegner mit seinen opportunistischen, populistischen Wahlversprechen so hilflos gescheitert ist und dementsprechend geschwächt in die nächsten Auseinandersetzungen eintreten wird!

Dass sie sich für den nächsten Anlauf der FDP wappnen sollte, bleibt davon unberührt und ist auch nur die halbe Miete. Natürlich müssten Nahles und die SPD auch endlich mal wieder einen minimal sozialdemokratischen Geist reaktivieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: