Einladung zum Gesprächskreis am 28. Juni

Werte MitstreiterInnen,
liebe InteressentInnen des Mainzer NachDenkSeiten-Gesprächskreises!

Wir treffen uns am kommenden Donnerstag, den 28. Juni 2012 wieder wie gewohnt um 19:30 Uhr im  Restaurant “Avalon” (Wallaustr. 52, 55118 Mainz-Neustadt).

Drei zentrale Themen habe ich ausgemacht:

  • Die am 16. Juli um 12 Uhr (High Noon!!) anstehende Verhandlung wegen des „Erschleichens von Leistungen“, was in Wirklichkeit Notwehr-Resultat einer Nötigung durch die MVG und die Stadt Mainz und zugleich als „Schwarzfahren für Gerechtigkeit“ eine Aktion politischen Ungehorsams war/ist, am Amtsgericht Wiesbaden und ihre Vorbereitung bis hin zur Revolution.
  • Der am Freitag zur Verabschiedung im Bundestag vorgesehene Fiskalpakt/ESM und deren Bewertung durch attac, die Partei DIE LINKE (die schon das höchste Gericht in Karlsruhe auf den Plan gerufen haben und klagen werden) und natürlich die NachDenkSeiten. Wenn man bedenkt, dass die LINKE von einem Putsch spricht, fragt man sich, wie weit wir denn wohl diesbezüglich entfernt sein können von der Revolution…
  • Die Entwicklung (bzw. die Stasis) der politischen und journalistischen Szene in Mainz angesichts der jüngsten Ereignisse (OB Ebling will Geld vom Bund „für Soziales“, erwähnt aber (laut „Allgemeiner Zeitung“) nur trockengelegte Brunnen, Kita-Neubauten und die Feuerwehr) und im Lichte hochkarätiger Vorträge in den vergangenen Tagen/Wochen [Brigitte Kratzwald (Commons), Karl-Heinz Brodbeck (Geld), Stefan Gosepath (Normativität), Peter Imbusch (Desintegration)], die nicht wirklich ihr Publikum gefunden haben…

Außerdem möchte ich schon einen Ausblick geben auf Donnerstag, den 5. Juli 2012, da es einen guten Grund gibt, diesen Termin des NachDenkSeiten-Gesprächskreises wieder extern anzusetzen: Um 20:00 Uhr im Hörsaal 7 (Campus der Universität Mainz, Forum Eingang 1) wird Dietmar Dath vortragen zum Thema „Ansteht jetzt: Die Herstellung einer Menschheit„. Dietmar Dath hat – zusammen mit meiner Kommilitonin Barbara Kirchner – das Buch „Der Implex. Sozialer Fortschritt. Geschichte und Idee“ im Suhrkamp Verlag veröffentlicht, und Veranstalter ist hier (im Wesentlichen) der Implex-Lesekreis an der Uni Mainz, der sich jeden Montag um 16:15 im Hörsaal VI im alten ReWi trifft und zuletzt oft in den „Baron“ weitergezogen ist. Man hat es schon bis Kapitel 6 geschafft, lässt sich recht viel Zeit zum Diskutieren und wird den Lesekreis im Wintersemester fortsetzen!

Mit solidarischen Grüßen
Manfred

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: