Hinweis auf Unterwerfung als Freiheit

Heute wurde auf den NachDenkSeiten in den Hinweisen des Tages ein Interview von Jens Wernicke mit Patrick Schreiner bei „Le Bohemien“ verlinkt. Thema des Interviews ist der Erfolg des Neoliberalismus anhand des Buches „Unterwerfung als Freiheit“ von Patrick Schreiner (Jahrgang 1978, Politikwissenschaftler, Publizist und hauptamtlicher Gewerkschafter).

„Der Neoliberalismus ist als Gesellschaftsideologie ein Phänomen“, leitet Jens Wernicke das Interview ein und reiht zur Illustration einige Politik-Issues auf, bei denen der Neoliberalismus spürbar Fuß gefasst hat. Alle diese Issues sind mit Artikeln und Interviews auf den NachDenkSeiten verlinkt – und gleich das erste ist das Interview mit dem Herausgeber dieses Blogs vom 24. Februar 2015: „Nicht nur macht [der Neoliberalismus] den Armen und Arbeitslosen weis, sie selbst wären an ihrem Elend schuld. Er schafft es auch, dafür zu sorgen, dass das wahre Ausmaß der gesellschaftlichen Armut kaum je an die Öffentlichkeit dringt.“

Der zweite Aspekt beschäftigt sich mit der Studie „Erst 730 Euro Hartz-IV-Satz decken das soziokulturelle Existenzminimum“ von Lutz Hausstein, dessen Interview mit Jens Wernicke am 28. Mai 2015 erschienen war. In diesem Blogbeitrag zum Hinweis auf das Interview taucht dieser Aspekt zwar nur aufgrund der Satzstruktur „Nicht nur …. Auch….“ auf, ich erlaube mir jedoch die inhaltliche Bemerkung, dass es mich nach wie vor wundert, wie überaus assymmetrisch diese beiden Aspekte diskutiert werden, aber auch mein Schwarzfahren für Gerechtigkeit im Vergleich zum Sanktionshungern. Vielleicht macht sich doch einmal jemand Gedanken darüber, dass es keine Vermittlungshemmnisse gibt, weil es nur ein „Denkgift“ im Rahmen von weiteren Naturalisierungs- und Individualisierungs-Strategien, ein „Befriedungsverbrechen“ darstellt. Dass im Jobcenter nicht vermittelt wird und dass die Menschen auf Dauer vom Arbeitsmarkt ferngehalten und abgewöhnt werden…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: